Hand in Hand, Tag für Tag

Gemeinsame Schritte ins Erwachsenenleben

Entwicklungssensible Sexualpädagogik fördert Jugendliche entsprechend ihrer persönlichen Gesamtentwicklung

Information

Vermittlung sachgerechter Inhalte auf Basis der Entwicklungssensibilität.

Sensibilisierung

für das Verstehen von Sexualität, Emotion, Bindung und Persönlichkeit.

Förderung

damit das Leben der eigenen Geschlechtlichkeit gelingen kann.

Eine elementare Lebenskraft

Burschen in ihrer Geschlechtlichkeit Sicherheit geben

Sexualität in die Persönlichkeit zu integrieren schafft die Grundlage für gelingende Beziehungen und achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen

„Frag dich nicht, was die Welt braucht. Frag dich lieber, was dich lebendig macht... Denn die Welt braucht nichts so sehr wie Menschen, die lebendig geworden sind."

John Eldredge

Die Workshops

Ein klarer Blick auf das eigene Leben

Entwicklungssensible Sexualpädagogik fördert Jugendliche entsprechend ihrer persönlichen Gesamtentwicklung. Sie werden dazu hingeleitet, sich mit ihren Gaben, Gefühlen, Werten und ihrer eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen.

 In meinen Workshops sollen Jugendliche vor allem lernen, sich selbst einzuschätzen (Selbstorganisation).

Die jungen Männer haben in ihrem bisherigen Leben durch unterschiedliche Lebenserfahrungen und Einflüsse Entscheidungen für ihr Leben getroffen. In den Workshops geht es darum, dass sich die jungen Heranwachsenden mit ihrer eigenen Identität beschäftigen und sich ihrer Einstellungen in Bezug auf Eltern, Peer Groups und dem anderen Geschlecht bewusst werden.

Mir persönlich ist es dabei wichtig, den Jugendlichen die Zukunftsängste zu nehmen, indem sie selbst erkennen, wer sie sind und wer sie sein können. Ebenso sollen sie lernen, ihre Werte selbst zu erarbeiten und herausfinden, welche Schemata in Bezug auf Autonomie, Intimität, Rationalität und Emotionen bereits angelegt sind.

So wir das Blick auf das eigene Leben klarer!

Konkret geht es in meinen Workshops darum: 

  • Zukunftsängste zu nehmen und in Entwicklungsaufgaben Sicherheit zu geben
  • zu helfen, Identität zu finden sowie eigene Werte zu erkennen und zu erarbeiten
  • mögliche Wege zu vermitteln, mit (An-)Spannungen umzugehen und diese auszuhalten
  • Entspannung zu erlernen, um Alternativen zu den digitalen Medien zu entdecken
  • Empathie zu mobilisieren, um auf Mitmenschen einfühlsam eingehen zu können
  • eigene und fremde Ressourcen zu entdecken…
  • und all das Gelernte, Entdeckte und Erarbeitete im Alltag zu integrieren!
 
Rupert Haselberger, Sexualpädagoge ESSP

"Die Moderne muss Liebe als etwas viel Weiträumigeres und Gewaltigeres denken, als sie es tut."

Romano Guardini

Was die Burschen sagen

Feedback von den "100% Mann" Workshops in diversen Schulen

"Wir haben beim Workshop coole Sachen gemacht und Rupert war extrem nett. Vor allem das mit den Gefühlen fand ich spannend und ich habe viel über meinen Körper gelernt. Du bist der beste Lehrer, Rupert!"
"Der Workshop hat mir sehr gut gefallen. Der Lehrer war entspannt und freundlich. Wir haben sehr viel gelernt. Rupert hat uns auch Bilder aus seinem Leben gezeigt. Dankeschön für die tollen Stunden!"
"Der Workshop mit Rupert war spannend und lustig. Besonders cool fand ich das Quiz, das wir bekommen haben, mit Überraschung. Und ich habe viel neues über meinen eigenen Körper gelernt!"

Im Gespräch mit Rupert

In freundlicher Kooperation mit den Institutionen: